Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Ahnentier
So Jul 15, 2018 2:09 pm von Ghost123

» Faulheit vs. Disziplin im Horoskop
So Jul 15, 2018 1:20 pm von Tigerin

» Lichtgruss aus dem hohen Norden
Fr Jul 13, 2018 11:27 pm von Tautropfen

» Hard Moon-Mars Natal Aspects (the quick-tempered, domineering mother)
Fr Jul 13, 2018 11:30 am von Tigerin

» Segen der Krafttiere
Do Jun 28, 2018 11:50 pm von muffin1992

» Geschwister im Horoskop (Merkur, 3.Haus, 6.Haus)
So Jun 24, 2018 12:51 pm von Tigerin

» Transit-Neptun in Spannung zur Radix-Venus
So Jun 24, 2018 12:22 pm von Tigerin

» Der Sommer ist da!
Do Jun 21, 2018 6:20 pm von Dux Bellorum

» Meine Vorstellung
Do Jun 21, 2018 4:32 pm von Tautropfen

» Verbreitete Irrtümer bzgl. der Astrologie
Di Jun 19, 2018 11:03 am von Tigerin

Esobox
EsoFBTimeLine
Partner
Like/Tweet/+1

Mond in den Häusern

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Nach unten

Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am Mi März 14, 2018 5:07 pm

Hier werde ich nach und nach die Platzierungen des Mondes im Horoskop (Radix) beschreiben:

Mond im 1.Haus:  Widder

Das 1.Haus ist Widderbetont, demnach werden die Emotionen widderhaft gefärbt sein - Haus und Zeichenstellung sind im Großen und Ganzen gleich viel wert.

Egal in welchem Zeichen der Mond steht, ist dennoch eine Widderenergie vorhanden durch eben der Platzierung im 1.Haus.

Dies heißt Gefühle werden direkt und schnell gezeigt. Die emotionale Kontrolle ist hier nicht besonders stark, es sei denn der Mond ist in einem Erdzeichen oder hat einen Aspekt von zb. Saturn oder Pluto, oder sonst herrscht eine starke Erd-oder Plutobetonung im Horoskop.

Menschen mit Mond im 1.Haus sehen optisch (der Aszendent und Aspekte oder Planeten im oder zum 1.Haus zeigen oft viel von der physischen Erscheinung) sind eher weich von der Gesichtsform her, auch ist die Tendenz da eher fülliger zu sein (eventuell Übergewicht). 

Menschen mit Mond im 1.Haus brauchen viel Action, sind kindlich, ungeduldig, und auch eher ich-zentriert.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am Do März 22, 2018 8:49 am

Mond im 2.Haus:  Stier

Dort wo der Mond im Radix ist, gibt es ein auf und ab, Ebbe und Flut.

Mond im 2.Haus bedeutet, dass der Person das Sammeln/Ansammeln an sich wichtig ist, denn dem Stier (= 2.Hausbetonung) ist der Besitz sehr wichtig, er erhält Dinge, schmeißt selten etwas weg, auch wenn er etwas nicht mehr braucht.

Es gibt natürlich Ausnahmen, es gibt sehr wohl Stierbetonte Menschen die viel ausmisten, doch da liegen dann andere starke Aspekte oder Hausbetonungen vor, wie zb. Pluto Aspekte (= entweder-oder).

Zb. machen es Pluto-Menschen so, dass wenn sie mit jemandem befreundet sind, heben sie Dinge bzgl. dieser Person wie zb. Geburtstagskarten auf. Wenn es aber zum Bruch kommt, werden diese Karten sofort entsorgt (egal ob eine Stierbetonung besteht).

Dort wo der Mond steht, möchte sich der Mensch den Hausthemen entsprechend wohl fühlen, DORT muss alles klappen damit man sich gut fühlt emotional. Im 2.Haus betrifft dies das selbstverdiente Geld, die finanzielle Sicherheit, Essen, Selbstwert, das Sammeln bzw. den Besitz den man selbst hat, oder ihn zu vermehren.

Menschen mit einer 2.Hausbetonung oder Stierbetonung ist das Körperbewusstsein sehr wichtig, sie benutzen zb. Bodylotions, Parfums etc. mehr als andere Leute.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am Do März 22, 2018 3:00 pm

Mond im 3.Haus:  Zwilling

Das Zwillingehaus, dort gehört der Mond eigentlich hin, dort fühlt er sich am wohlsten, das ist sein Freudenhaus.

Diese Menschen brauchen viel Bewegung und Kommunikation um sich emotional gut zu fühlen. Wenn niemand sich mit ihnen unterhalten würde, wäre das nicht schön für sie.

Auch gibt es hier keine Blockade was das Ausdrücken von Emotionen angeht, was bei dem Mond im 6.Haus als auch im 10.Haus der Fall ist. Denn das 6.Haus ist das Jungfrauhaus und das 10.Haus das Steinbockhaus, und beide Zeichen stehen eben für Disziplin und Zurückhaltung und eben Jungfrau auch fürs ANDEREN helfen und dienen, demnach die eigenen Bedürfnisse hintenanstellen. Mehr dazu aber wenn es um diese beiden Mondpositionen geht.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am So März 25, 2018 4:04 pm

Mond im 4.Haus:  Krebs

Menschen mit Mond im 4.Haus haben - egal in welchem Zeichen der Mond steht - durch diese Hausposition eine Krebsfärbung bzgl. dem Mond.

Dort wo der Mond steht, will man sich emotional wohl fühlen, diese Bereiche müssen gut laufen.

In diesem Fall geht es um die Familie, das zu Hause, die Mutter. Diese Bereiche müssen für die Person zur Verfügung stehen damit es ihr gut geht. Um sich zb. emotional "aufzutanken", würde dieser Mensch nach Hause gehen und zb. mit der Mutter fröhlich quatschen (es sei denn der Mond oder die Venus hat Spannungen von zb. Mars, Saturn,  Pluto, Chiron oder Lilith).

Dort wo die Sonne im Radix steht will man "strahlen", dort will man sich entfalten, dort will man "hingehen". Es ist sehr schmerzhaft für eine Person deren Sonne im Haus nicht ausgelebt werden kann. 
Zb. jemand mit Sonne im 10.Haus will beruflich in der Öffentlichkeit stehen, sollte diese Person jedoch in einem kleinen Kämmerchen arbeiten und nicht die öffentliche Anerkennung und Position beruflich haben, wird dies fast unerträglich für sie sein.

Was eben den Mond und die Hausposition angeht, geht es hier darum WO (Bereiche) jemand sich wohl fühlen muss emotional. Es kann Menschen geben die zb. den Mond im 5.Haus haben, denen es NICHT schlecht geht wenn sie arbeitslos wären, ABER jemand mit Mond im 6.Haus würde viel stärker als andere emotional darunter leiden.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am Mi März 28, 2018 12:17 pm

Mond im 5.Haus:  Löwe

Mir dem Mond im Löwehaus werden die Emotionen offen gezeigt und generell neigt diese Person dazu eher extrovertiert zu sein (den Rest des Horoskops berücksichtigen!). Der Mond hat  - egal in welchem Zeichen er steht - eine Löwefärbung mit dieser Hausstellung.

Da das 5.Haus für Spiel und Spaß, die Bühne steht, ist diesen Menschen es emotional wichtig sich auf irgendeine Art darzustellen/zu präsentieren, ob das nun künstlerisch ist oder ob diese einfach nur gerne im Mittelpunkt auf einer Party stehen. SIE sind die Unterhalter! :tanzen: 

Sie sind sehr großzügig und mögen Aufmerksamkeit und viel Lob. Emotionale Zurückhaltung ist hier wenig vorhanden.

Wenn dieser Mensch nicht beachtet wird, und sich nicht künstlerisch ausleben kann, ist dies emotional sehr schmerzhaft. Auch sind Kinder jemandem mit Mond im 5.Haus sehr wichtig.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am Mi März 28, 2018 8:34 pm

Mond im 6.Haus:  Jungfrau

Hier sind die Gefühle sehr beherrscht (Jungfrauhaus) und werden rational ausgedrückt. Sie werden analysiert und es ist einem wichtig nützlich zu sein, anderen zu "dienen"/helfen.

Die Gesundheit und Fitness ist diesen Menschn überaus wichtig, sie haben eine große Tierliebe und brauchen es emotional anderen irgendwie zu Diensten zu stehen. Wenn sie keine Arbeit haben, geht es ihnen besonders schlecht.

Mit einer generellen 6.Hausbetonung vor allem mit Mars, Saturn, und/oder Pluto finde ich es am besten wenn man sich irgendwann mal selbstständig als eigener Chef einer Firma macht, denn das 6.Haus steht auch für die Angestellten und Kollegen und mit einer heftigen 6.Hausbetonung (außer Mond, Venus, oder Jupiter drinnen - die sind ja angenehm), sollte man eher alleine arbeiten ohne Angestellte oder Kollegen.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am So Apr 08, 2018 7:12 pm

Mond im 7.Haus: Waage

Wie erwähnt, das Haus in dem der Mond steht, dort will man sich besonders wohl fühlen, DAS braucht man quasi damit es einem emotional gut geht.

Mit dem 7.Haus kommen die langen Partnerschaften in den Mittelpunkt. Wenn eine Person mit Mond in 7 Single ist, gefällt ihr das nicht besonders gut. Liebesbeziehungen (NICHT Freundschaften!) haben hier einen sehr hohen Stellenwert.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am Mo Apr 16, 2018 7:22 pm

Mond im 8.Haus:  Skorpion

Im Skorpionhaus geht es heftig zu. Der Mond fühlt sich dort nicht wohl, und da der Mond das sensibelste Zeichen im Radix ist, will er es gerne angenehm haben wie zb. in Haus 3, oder generell in jedem Haus AUßER Haus 6, 8, 10, oder 12. In diesen 4 Häusern fühlt er sich am unwohlsten.

Im 6.Haus und im 10.Haus ist der Mond einer starken Beherrschung ausgesetzt, quasi ist der emotionale Ausdruck dadurch gehemmt (Jungfrau und Steinbock sind kontrollierte Zeichen). In Haus 8 wird er "verschlungen" von der Pluto Energie, und im 12.Haus kennt er sich gar nicht aus. 12.Haus = Neptun = Verwirrungen, alles was verborgen ist, ergo ist man sich seiner Gefühle oft gar nicht bewusst oder opfert sich für andere auf.

Zurück zu Mond in 8:

Die Mutter einer Person mit Mond in 8 ist herrisch und manipulativ. Diese Hausposition ist ähnlich dem Mond in Skorpion und allen Spannungsaspekten zw. Mond und Pluto. Die Mutter lässt das Kind nicht los, sieht es als Eigentum. Viel Gehirnwäsche wird mit der Mond in 8 Person vollzogen, und auch sind Frauenerfahrungen generell negativ.

Jemand mit Mond in 8 interessiert sich oft für Okkultes, Psychologie, oder alles was verboten bzw. provokant ist.

Menschen mit Mond in 8 haben sehr intensive Gefühle. Entweder sie mögen einen oder nicht. Sie brauchen es emotional sich mit tiefgründigen Themen zu beschäftigen, alles was oberflächlich bzw. hinterlistig ist, können sie nicht ausstehen. Sie sind gerne "Detektiv".
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am So Apr 22, 2018 9:39 am

Mond im 9.Haus:  Schütze

Das Haus des Gesetzes, der Religionen, des Auslands, und der Politik, für diese Themen interessieren sich Menschen mit Mond im 9.Haus (oder einer generellen 9.Hausbetonung) sehr. Zumindest für eines der Themen.

Weiterbildung ist für sie sehr wichtig, sie saugen Wissen auf wie ein Schwamm. Lesen und Lehren ist essentiell für ihr emotionales Wohlbefinden.

Oft reisen sie gerne, lehren (vor allem Universitsberufe), gehen in die Politik (oder beschäftigen sich privat gerne damit als Hobby), und ihr Glaube ist ihnen äußerst wichtig.

Das 9.Haus steht auch für Moral und Ethik, diese Menschen können sehr belehrend wirken oder immer auf Fairness und Gerechtigkeit aus sein.

Menschen mit einer 9.Hausbetonung in ein kleines Kämmerchen zu setzen, ist für sie sehr unangenehm, sie wollen das Weite, den Horizont erweitern.

Das 9.Haus ist dem Zeichen Schütze zugeordnet, daher ist der Mond halb Schütze-gefärbt, egal in welchem Zeichen er steht.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am So Apr 22, 2018 7:19 pm

Mond im 10.Haus:  Steinbock

Im Steinbockhaus hat es der Mond gerne wenn er beruflich in der Öffentlichkeit Anerkennung bekommt. Nicht wie das Zeichen Löwe, welches gerne einfach so Applaus und Ruhm bekommt bzw. will, sondern im 10.Haus geht es um die Karriere, da will man öffentlich diesbzgl. anerkannt werden, und eben auf seriöse Art und Weise (es sei denn andere Horoskopfaktoren sagen widersprüchliches). Wenn jemand mit dieser Mondstellung dies demnach nicht erhält, geht es ihm/ihr dementsprechend emotional nicht besonders gut. 

Im 10.Haus (wie auch im 6.Haus) wird dem Mond eine zusätzliche emotionale Kontrolle gegeben.

In den Häusern 6, 8, 10, und 12 fühlt sich der Mond unwohl, da dort der emotionale Ausdruck gebremst wird (6 und 10), oder "verschlungen" wird (8), oder für Verwirrung sorgt (12).

Jemanden mit Mond in 10 (oder generell einer 10.Hausbetonung) zieht es oft beruflich in die Öffentlichkeit.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am Mo Apr 23, 2018 9:04 pm

Mond im 11.Haus:  Wassermann

Das Wassermannhaus. Der Mond hier will unabhängig sein, hat unkonventionelle Züge, und will sich so wenig wie möglich an die Mehrheit anpassen. Er fühlt sich nicht wohl als einer von vielen zu gelten, zur "Schafherde" zu gehören. Diese Person hat ganz "eigene" Gefühle, die andere oft nicht verstehen oder teilen, sie fühlt sich unwohl wenn alles von Regeln besetzt ist. Oft besteht hier ein Interesse an Aliens, Computer, oder der Wissenschaft.

Die Mutter einer Person mit Mond im 11.Haus wird als rebellisch und emotional unnahbar erlebt.

Das Thema Freundschaften ist immens wichtig für jemanden mit Mond im 11.Haus, nicht ganz so wichtig wie Sonne in 11, aber es geht dieser Person emotional nicht gut wenn es im Freundeskreis nicht passt, oder er/sie vielleicht gar keine Freunde hat.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tigerin am Do Apr 26, 2018 10:51 am

Mond im 12.Haus:  Fische

Schwer fassbar und versteckt bzw. abgeschieden von der Öffentlichkeit, Weltflucht, all das ist das 12.Haus. 

Wenn der Mond sich im Fischehaus befindet, ist er daher Fische-gefärbt, egal in welchem Zeichen er steht. Im 12.Haus sind die Gefühle oft schwer fassbar, man kann sie von denen anderer schwer unterscheiden, man ist sehr mitfühlend und braucht den regelmäßigen Rückzug, die Reizüberflutung ist sehr stark.

Die Mutter war entweder emotional nicht erreichbar für die Person mit Mond im 12.Haus, oder es kann auch sein, dass sie irgendwelchen Süchten verfiel. Das kann von Alkohol gehen, oder sie opferte sich für die Allgemeinheit auf, oder vielleicht war sie ein Workaholic. Auf jeden Fall war sie auf irgendeine Art für das Kind nicht greifbar.

Um sich emotional wohl zu fühlen, braucht jemand mit Mond im 12.Haus viel Rückzug um komplett alleine zu sein, abgeschieden von anderen. Zb. diese Menschen wollen oft abseits der Stadt wohnen. Da sie selbst viel "aufschnappen" von den Gefühlen anderer, müssen sie sich regelmäßig wieder "aufladen" um sich abzugrenzen.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Tautropfen am Mi Mai 02, 2018 5:31 pm

Meine Mum und noch jemand den ich kenne haben Mond im 12. Haus bzw. in den Fischen. Plus haben sie Beide AZ Steinbock. Das macht die zwei sehr, sehr emotional, auch wenn sie es versuchen nicht so zu zeigen. Merke auch Hang zu Pessimismus und zu Grämerei.

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch



"There is a loneliness that can be rocked" ~ Toni Morrison


  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Mond in den Häusern

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten