Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Glückskinder des Jahres
Gestern um 7:25 pm von Dux Bellorum

» Familienaufstellungen
Gestern um 7:23 pm von Dux Bellorum

» Verbreitete Irrtümer bzgl. der Astrologie
Gestern um 2:05 pm von Tigerin

» Graphologie: die unbestätigte Wissenschaft
Mo Jan 15, 2018 8:09 pm von Tautropfen

» Wächter für Kraftorte?
So Jan 14, 2018 1:55 pm von Tiffi

» Der Mandela - Effekt
Sa Jan 13, 2018 3:03 pm von Tautropfen

» Gehört hier wer einem Coven an?
Sa Jan 13, 2018 2:58 pm von Tautropfen

» Samhain 2017
Sa Jan 13, 2018 2:57 pm von Tautropfen

» Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge
Sa Jan 13, 2018 2:56 pm von Tautropfen

» Reptiloide und vier Antworten eines Reptiloiden
Sa Jan 13, 2018 2:44 pm von Tautropfen

Esobox
EsoFBTimeLine
Partner
Like/Tweet/+1

Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Choron am So Okt 08, 2017 9:06 am

Immer wieder stößt man auf Aussagen, dass magische Angriffe auf den einen oder anderen erfolgen. Nun, in 90% der Fälle handelt es sich um etwas, was man sich einredet. Betrachten wir das einmal genauer:

Um überhaupt einen Angriff als solchen bezeichnen zu können, müssen bestimmte Auswirkungen da sein. Diese könnten energetischer, emotionaler oder in sehr seltenen Fällen auch physischer Art sein. (Nur weil wir mal einen schlechten Tag haben oder eine Erkältung haben, ist es noch kein Angriff) Dazu reicht aber ein kurzer Griff nach euch nicht aus. Der Angreifer, Mensch oder Wesenheit muss den Angriff bewusst über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten. Da haben Menschen, die arbeiten gehen oder sich durch andere Tagesgeschäfte ablenken lassen, keine große Möglichkeit. Wesenheiten schon eher. Aber mal ehrlich, warum sollten Wesen hier ziel und planlos Menschen anfallen. Die greifen an, wenn sie provoziert werden oder man extrem leuchtet (also die Energie, die man holen kann es auch die Anstrengung wert ist), Klar jeder kann Larven aufbauen, das sind aber keine Wesen in dem Sinne, es sind selbst verschuldete Konstrukte, die sich aus Ängsten und Gefühlen ernähren und selbst erhalten. Na ja, ihr haltet sie also durch eure Gedanken und Emotionen selbst am Leben. Daher ist die Arbeit am eigenen "Selbst" so wichtig um Larven los zu werden oder sich mit ihnen zu arrangieren. Niemand ist ohne Fehler, Sehnsüchte (sind ja Süchte) oder Begierden. Dagegen an kämpfen ist wie gegen Windmühlen angehen. Wenn man sich selbst bekämpft, verliert man immer. Besser, sich bewusst werden, wo es hackt und das unter Kontrolle halten.

Ok, ich bin abgeschweift. Zurück zum Thema:

Wesenheiten auf den Zeh zu treten, da gehört schon was zu. Menschen treten wir immer wieder mal auf den Fuß. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit euch magisch an zu greifen und die, welche euch damit drohen oder es ankündigen, haben schlicht nicht die Macht es wirklich zu tun. Sie sähen Angst und hoffen, ihr fallt darauf herein!

Also wenn ich einen Angriff erwarte, baue ich eine Schutzkugel und vertraue darauf, dass sie standhält. Ich prüfe öfter ob sie noch da ist und wenn nicht überlege ich erst mal warum, bevor ich einen Angriffsgedanken zu lasse.
Ach ja, die größten und am übelsten aussehenden Wesen sind meist die Schwächsten. Nennt man in der Natur Mimikry. Bei Menschen sind die größten Poser, meist die schwächsten, die ihrer Geltungssucht frönen.

Wenn man davon ausgeht, dass ein Schutz wirklich durch einen Angriff entfernt wurde, befrägt man seinen besten Freund / Freundin und lässt die auch eine Kugel bauen. Ja, man kann auch Schutzkugeln um andere bauen, was manchmal auch notwendig ist. (Nicht vergessen in weniger als 10% der Fälle) Haben beide den Eindruck, die Kugeln werden angegriffen, dann liegt möglicherweise ein echter Angriff vor.

In dem Fall müsste es zu 99% der Fälle eine Menschengruppe sein, denn ein Einzelner (wir vergessen die Poser nicht) hat gar nicht die Kraft. Wenn es aber eine Menschengruppe sein soll, muss man echt überlegen, warum? Das ist noch unwahrscheinlicher als Angriffe von Einzelnen. Also würde man von einem Wesen ausgehen. Wenn es keine Larve ist, dann sollte man über Gegenmaßnahmen nachdenken.

Also ersteinmal keine Angst, eure Schutzmechanismen funktionieren in 99,9% der Fälle, die Wahrscheinlichkeit von einem Wesen angegriffen zu werden liegt bei weniger als 10%. Ein anderer Mensch (alleine) hat keine 10% und eine Gruppe müsste den Angriff auch sehr lange lenken.

Daraus folgt: 0,99 * 0,1 * 0,1 = 0,0099 = 0,9% Wahrscheinlichkeit!

Angriffe sind sehr unwahrscheinlich, auch wenn euch manche das Gegenteil glauben machen wollen.

_________________
Spiritualität beginnt im Selbst.
Lehren findet man nur jenseits von Ritual und Dogma in seinem Selbst.
Meine Thesen und Darstellungen entspringen meiner Intuition, meinen Erlebten und meiner Erfahrung.
Meine "Wahrheit" ist mit Sicherheit nicht die ultimative Wahrheit.
avatar
Choron
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Choron am So Okt 08, 2017 2:49 pm

Mögliche Gegenmaßnahmen
eine kleine Auswahl

Baut eine Schutzkugel oder Ward, wenn ihr gute Freunde habt, die auch einen magischen Weg gehen, lasst sie euch zusätzlich schützen.



  • Laßt den Angriff dem Angreifen auf die Füße fallen. Ihr werft den ankommenden Angriff zurück auf den Angreifer und könnt den wahlweise noch verstärken. Kaum Aufwand und wenn der Angreifende ein Mensch ist, seht ihr bald die Auswirkungen.
  • Zieht die Energie ab indem ihr die Angriffe umleitet. Entweder in eure Schutzkugel, was sie nach und nach immer stärker macht oder ihr sucht euch einen Energievampir und beglückt ihn mit der Energie des Angreifers.
  • Ihr setzt einen Wiederpart. Nicht ungefährlich auch für euch, wenn ihr keine Erfahrung damit habt, aber sehr effektiv und ultimativ. Ich nehme jetzt ein extremes Beispiel: Stellt an eure Stelle ein anderes Wesen, auf das ihr den Angriff umleitet. Wenn ich vermute, das mich ein Mann angreift, würde ich einen Succubus nehmen. Was passiert muss ich nicht beschreiben. Natürlich kann man auch lichte Wesen nehmen. Aber auch Angreifer die auf dem linken Pfad gehen, werden von Succubie heimgesucht Very Happy


_________________
Spiritualität beginnt im Selbst.
Lehren findet man nur jenseits von Ritual und Dogma in seinem Selbst.
Meine Thesen und Darstellungen entspringen meiner Intuition, meinen Erlebten und meiner Erfahrung.
Meine "Wahrheit" ist mit Sicherheit nicht die ultimative Wahrheit.
avatar
Choron
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Tiffi am So Okt 08, 2017 5:27 pm

Schöne Darstellungen, Choron.

Gut beschrieben und funktionsbereit.
Ich arbeite unter Anderem auch so, auch wenn ich manches anders benenne.
avatar
Tiffi
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Choron am Mo Okt 09, 2017 7:48 am

Das anders benennen ist in der "Szene" das Grundübel, denn man redet vom selben, aber an einander vorbei. Schön, dass du zwischen den Begriffen gelesen hast.

Jeder verwendet die Worte, in deren Wortkontext er aufgewachsen ist. So verwendet ein Techniker andere Wörter als ein Bäcker zum Beschreiben seiner Erfahrung.

_________________
Spiritualität beginnt im Selbst.
Lehren findet man nur jenseits von Ritual und Dogma in seinem Selbst.
Meine Thesen und Darstellungen entspringen meiner Intuition, meinen Erlebten und meiner Erfahrung.
Meine "Wahrheit" ist mit Sicherheit nicht die ultimative Wahrheit.
avatar
Choron
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Tautropfen am Mo Okt 09, 2017 10:28 am

Hallo Choron, hallo Tiffi, 

finde ich sehr gut beschrieben. Ich denke, dass es hier immer wieder mal zu einer sinnlosen Hysterie kommt, weil wir a) nicht wissen und somit nicht sicher sind und b) weil wir vielleicht ein besonderes Problem haben wollen. 

Ich denke, dass ein magischer Angriff aber sehr heftig wäre, wenn es ihn geben würde, aber vielleicht täusche ich mich- nur wenn ich so ein Wesen wäre, müsste ich ja meine Kraft einteilen und gut überlegen wen ich angreife und wenn ich angreife, dann mit 100%. 

Das ist halt so wie ich es sehe Smile  überlegen

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch



"There is a loneliness that can be rocked" ~ Toni Morrison


  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Choron am Mo Okt 09, 2017 10:49 am

Liebe Tautropfen,

es ist unwahrscheinlich, das ein Wesen einfach so angreift. Ich hatte schon mehrfach mit Wesenheiten zu tun und habe da auch "Fehler" gemacht, die schlimm für mich ausgegangen sind. Hätte meine Metastruktur nicht eingegriffen, wäre ich vermutlich tot.

Aber ich bin den Wesen ja auch auf die Zehen getreten. Aus guten Grund, denn sie waren alle samt dabei anderen Menschen zu schaden.

_________________
Spiritualität beginnt im Selbst.
Lehren findet man nur jenseits von Ritual und Dogma in seinem Selbst.
Meine Thesen und Darstellungen entspringen meiner Intuition, meinen Erlebten und meiner Erfahrung.
Meine "Wahrheit" ist mit Sicherheit nicht die ultimative Wahrheit.
avatar
Choron
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Dux Bellorum am Mo Okt 09, 2017 9:34 pm

@Choron schrieb:Aber ich bin den Wesen ja auch auf die Zehen getreten. Aus guten Grund, denn sie waren alle samt dabei anderen Menschen zu schaden.

Oh cool, danke für das Stichwort, hätte ich fast vergessen... ich muß noch nen
Voodoo-Püppchen von Jemanden basteln und Omas Stricknadeln reinhauen.

Wir sehn uns dann später  Very Happy

Liebe dunkle Grüße und xeper wünscht Dux )O(

_________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre, 
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte, 
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
avatar
Dux Bellorum
Sternschnuppe

Schwarzmagier

Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Tiffi am Di Okt 10, 2017 3:50 pm

@Dux Bellorum schrieb:
ich muß noch nen
Voodoo-Püppchen von Jemanden basteln und Omas Stricknadeln reinhauen.

Falls du mich damit meinst Suspect , dann zieh mal eine Nummer und setz dich in die Warteschleife.  study
avatar
Tiffi
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Dux Bellorum am Di Okt 10, 2017 7:32 pm

@Tiffi schrieb:
@Dux Bellorum schrieb:
ich muß noch nen
Voodoo-Püppchen von Jemanden basteln und Omas Stricknadeln reinhauen.

Falls du mich damit meinst Suspect , dann zieh mal eine Nummer und setz dich in die Warteschleife.  study

Moin Moin liebe Tiffi  Bussi

Wie ist denn unser Befinden heute ?

fragend Dux )O(

_________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre, 
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte, 
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
avatar
Dux Bellorum
Sternschnuppe

Schwarzmagier

Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Choron am Di Okt 10, 2017 9:19 pm

Mann soll richtige Männer nicht beim Puppenspielen stören. Seine Andeutung war eher an mich gerichtet.

_________________
Spiritualität beginnt im Selbst.
Lehren findet man nur jenseits von Ritual und Dogma in seinem Selbst.
Meine Thesen und Darstellungen entspringen meiner Intuition, meinen Erlebten und meiner Erfahrung.
Meine "Wahrheit" ist mit Sicherheit nicht die ultimative Wahrheit.
avatar
Choron
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Tiffi am Mi Okt 11, 2017 1:06 pm

Widmen wir uns also wieder dem Thema bevor hier gar keiner mehr schreibt.
Einen imaginären Angriff hatten wir bisher noch nicht.

Vor einigen Jahren lernte ich im www. einen Menschen mit gespaltener Persönlichkeit kennen. Spirituell hoch begabt, intelligent und manchmal richtig böse. Ein HP der Satanistengemeinschaft.
Wenn es dieser Person nicht gut ging, (privat, finanziell oder gesundheitlich), dann teilte sie so richtig aus. Mein Ehrgeiz, dieser Person entgegentreten zu können, zahlte sich dann auch irgendwann aus.
Diese Person suchte aber nun nach einer anderen Lösung um mich fertig zu machen.
Es gab in einem Forum wie diesem einen öffentlich einsehbaren Tötungsaufruf.
Alle Satanisten sollten Jagd auf mich machen und unter verschieden Bedingungen meinem Leben ein ekliges Ende bereiten.
Ich las das einmal dann nochmal und dann brauchte ich erstmal einen Cognac.
Tags darauf meldete ich den Vorgang dann dem Foreneigentümer und der Boardplattform. Wieder ein Tag weiter war ich mit Ausdrucken bei der Polizei.
Die Polizei dann leitete mich an eine zuständige Stelle weiter und es wurde eine Welle losgetreten.

Das Endergebnis war, daß das Forum geschlosssen wurde. Der Eigentümer wurde zu einer Geldstrafe mit Auflagen, die Plattform auf Bewährung verdonnert.
Die Person selber wurde inhaftiert und aufgrund gefundener Unterlagen, kamen noch mehr Delikte hinzu, sodaß ich nur als Nebenklägerin auftratt.
Ein Satanistenzirkel wurde zerschlagen. Das Jugendamt und das Ordnungsamt hatten gut zu tun.

Ich rate also Jedem, seine Möglichkeiten auszuschöpfen.
avatar
Tiffi
Forumsfee oder Forumsfeerich


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Tautropfen am Sa Jan 13, 2018 2:56 pm

@Tiffi schrieb:Ich las das einmal dann nochmal und dann brauchte ich erstmal einen Cognac.

Also bei diesem furchtbaren Erlebnis, kann ich dir das mehr als nur glauben!

Natürlich gibt es auch gespaltene sowie multiple Persönlichkeiten, welche vermutlich umso einfacher sich hinreißen lassen derlei Sachen zu tun und ich hoffe, dass dir sowas Schlimmes nie wieder widerfährt.
Magische Angriffe bzw. der Versuch eines Angriffes, habe ich selbst erlebt.

Das war ganz krass. Es war Freitag Abend und ich sah auf TLC (findet man im Sendesuchverlauf wer Satellit hat), Geisterdokus an. Da geht von 20.00 bis nach Mitternacht eine Doku nach der Anderen. Es werden z.B. Erlebnisse geschildert, nachgestellt, die Räume gezeigt, Betroffene und Medien interviewt. Ich schaue das immer an, weil ich versuche Wesen in den Orten zu erfühlen und dann abzuwarten, was das Medium sagt. Es ist wie eine Übung. Wer das auch mal möchte, Geister von Shepertstown, haben ein sehr starkes und positves Medium.

Klammer zu und weiter im Bericht.
Ich schaute also eine der Dokus und mein Bruder und mein Hund waren auch im Wohnzimmer. Mein Bruder hat ein unglaublich gutes Gehör für einen Menschen bzw. geschult, weil er fast blind ist und mein Hund sowieso. Während der Doku hat plötzlich etwas mit einer solchen Gewalt von Außen an die Mauer des Wohnzimmers geschlagen (2x), dass ich fast vom Sofa gefallen bin.

Weder mein Bruder, noch mein Hund haben etwas mitbekommen und es war sehr laut und kräftig. Mein Hund ist eigentlich eine lebende Sirene, die schreit sofort, wenn sie nur einen Vogel sieht und da war mir sofort klar, dass das eine Form von Angriff udg. war. Ich habe dann sehr deutlich in Gedanken dem Wesen gesagt, dass es sofort verschwinden soll, weil dieses Haus ein Haus Gottes ist Habe mich dann gleich besser und frei gefühlt.

Ansonsten, danke Choron für deine Ratschläge. Die sind sehr gut!

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch



"There is a loneliness that can be rocked" ~ Toni Morrison


  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Magischer Angriff oder Imaginierte Vorgänge

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten