Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Beschreibungen der Aszendenten
Gestern um 7:54 pm von Tautropfen

» Imum Coeli (IC) - die Mutter, WIE war meine familiäre Umgebung, WIE wurde ich erzogen, das Zu Hause
Di Sep 19, 2017 3:37 pm von Tigerin

» Inspirationskarten
Mo Sep 18, 2017 6:16 pm von Tautropfen

» Jahreslegung
So Sep 17, 2017 6:45 pm von muffin1992

» Der Rhodochrosit
Sa Sep 16, 2017 1:02 am von muffin1992

» Hellsichtige Empathin
Sa Sep 16, 2017 12:52 am von muffin1992

» Das leidige Thema Impfung
Sa Sep 16, 2017 12:40 am von muffin1992

» Kontakt zur indischen Göttin
Sa Sep 09, 2017 2:16 pm von Ghost123

» Medium Coeli (MC) – der Ruf, WIE sieht mich die Öffentlichkeit, WIE komme ich an mein berufliches Ziel heran??
Di Sep 05, 2017 10:51 pm von Tautropfen

» Merkur-Mars („scharfe Zunge“)
Fr Sep 01, 2017 12:19 pm von Tigerin

Esobox
EsoFBTimeLine
Partner
Like/Tweet/+1

Konstrukivismus und Esoterik

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Tautropfen am Do Apr 06, 2017 4:00 pm

Ist die esoterische Wahrnehmung nur das Produkt unserer konstruierten Wirklichkeit oder nicht?

Wir hatten gerade in unserem Kurs das Thema Kostruktivismus Smile Und ob die Realität wirklich real ist oder ob sie nur ein Produkt unserer Wahrnehmung ist Smile 


Als Kartenlegerin und hellfühliges Weibilein, bin ich natürlich von der Spiritualität und deren Existenz überzeugt. Allerdings muss dennoch Platz für kritische Überlegungen sein Very Happy 


Nehmen wir an, unsere gesamte Wirklichkeit wäre nur ein Konstrukt aus individuellen Wahrnehmungen, wie z.B. bei Matrix oder der Trueman Show, dann wäre auch die Esoterik nur ein Produkt unserer individuellen, subjektiven Wahrnehmung. 

Das müsste bedeuten, dass wir in diesem Fall, wenn wir von einem auf den anderen Tag beschließen würden dass es keine Geister gibt, dass es auch keine geben würde- in unserer Sichtweise. Allerdings frage ich mich bezüglich dieser Theorie, wie die "geschockten Geistersichtungen" zu stande kamen. Zudem ist es nicht möglich einfach zu fliegen nur weil unsere Wirklichkeit uns das erlauben würde. 


Diskussion eröffnet Smile

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Leoengel am Do Apr 06, 2017 6:47 pm

"Wenn die Partei denkt dass ich fliege und ich es denke, dann geschieht es auch" (O'Brien, Mitglied der Inneren Partei in George Orwells "1984" )

_________________
SzKrebs
Krebs Ich tue auch mal mein SZ - Smilie in meine Signatur.

Leoengel
Sternschnuppe


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Tautropfen am Do Apr 06, 2017 9:46 pm

@Leoengel du hast es grad richtig gut auf den Punkt gebracht! Smile

Das ist genau das, was ich persönlich denke. Man kann sich wirklich eine Art Luftschluss bauen und anfangen in einer Realität leben, welche irgendwie gar nicht existiert. 

Wie siehst du das im Bereich Esoterik eigentlich?

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Dux Bellorum am Do Apr 06, 2017 10:45 pm

Existiert überhaupt die Realität der Muggels ?

Die alten Schamanen sagen, das jegliche Krankheit aus der Anderswelt kommt.
Die  Schamanen der Aborigines sagen, das wir hier auf ner Dreamline wandeln....

_________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre, 
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte, 
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
avatar
Dux Bellorum
Sternschnuppe

Schwarzmagier

Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Tautropfen am Di Apr 11, 2017 9:40 pm

Das heißt dann, lieber Dux, dass wir gerade total gestoned sind und alles was wir wahrnehmen, erleben, erarbeiten ist eigentlich nur ein Zustand unseres gestoned seins? Very Happy 

Das wär cool Very Happy 


Aber Spaß beiseite, das wär dann wirklich so ähnlich wie in der Truman Show. Ich setz euch das YT Video darunter, weil das ist vielleicht sehr gut nachvollziehbar in diesem Diskurs: 


Ich persönlich komme mir schon manchmal wie in einem Glaskasten vor, von dem aus mir alle zuschauen können (vielleicht liegts auch daran, dass immer die Rollos oben sind, sogar wenn ich im Pyjama bin  überlegen)


Jedenfalls könnte ich mir eine solche Situation momentan durchaus vorstellen auch wenn es sehr hart wäre, wenns dann wirklich so wäre.

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Dux Bellorum am Di Apr 11, 2017 9:44 pm

Ok. nen Bild im Pyjama würde mich jetzt auch interessieren   :lachenlachenlachen:

_________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre, 
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte, 
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
avatar
Dux Bellorum
Sternschnuppe

Schwarzmagier

Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Tautropfen am Di Apr 11, 2017 9:47 pm

Ist nicht so toll, wie du denkst Very Happy 

Du schreibst schließlich mit einem faulschen Fischlein, dass zuhause rumläuft wie es will. Das ist kein sexy Anblick Very Happy Aber wer weiß, vielleicht ist das ja auch nur ein Konstrukt und die Wahrheit ist eine andere?  überlegen

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Dux Bellorum am Di Apr 11, 2017 9:59 pm

Du solltest die Farbe schwarz nehmen, die kommt bei Dir besser
zur Geltung  Idea

_________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre, 
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte, 
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
avatar
Dux Bellorum
Sternschnuppe

Schwarzmagier

Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Tautropfen am Di Apr 11, 2017 10:15 pm

she's back in black Cool

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Dux Bellorum am Di Apr 11, 2017 10:19 pm

:Y:

_________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre, 
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte, 
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
avatar
Dux Bellorum
Sternschnuppe

Schwarzmagier

Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Sternenstaub am Mi Apr 12, 2017 10:16 am

Hallo, weil mich Tautropfen fragte, was meine Meinung dazu ist: Ich denke, wir sind alle Bewusstsein, wir sind die Schöpfer unserer eigenen Realität. Dies bedeutet, dass die Realität für jeden anders ist, subjektiv, es gibt nicht die eine Realität. Außerdem sind wir alle Seelen, die ein Teil vom Ganzen, vom Bewusstsein sind, und dieses Bewusstsein schöpft und erfindet sich seine Realität. Ich finde, man soll seine Gedanken und den Glauben an etwas, nicht unterschätzen, man denke z.B. an den Auswirkungen vom Placebo-Effekt. Dass die meisten Seelen/Menschen dasselbe wahrnehmen, liegt daran, dass wir alle miteinander verbunden sind, in einer Art Matrix. Natürlich gibt es Spiritualität, ansonsten wäre all das nicht möglich oder? Für mich gibt es sie, weil ich daran glaube. Wenn jemand nicht daran glaubt, gibt es sie für ihn nicht. Aber für mich schon (= keine allgemein gültige Realität). Toller Film, the Truman show Smile Aber ich glaube nicht, dass uns jemand außerhalb von uns beobachtet und sich darüber amüsiert. Wenn uns jemand beobachtet, dann sind das wir selbst, in einer anderen Dimension und Form. Wir werden es jedoch mit unserem menschlichen Verstand nicht verstehen... Ich habe mir nun den Film: Jenseits des Greifbaren - Engel, Geister und Dämonen, bestellt. Ich kann ihn nur empfehlen, vom Trailer her! Die spirituelle Dimension mit allem drum und dran wird wissenschaftlich erklärt!! Sehr interessant Very Happy

_________________
Wenn du die Welt verändern willst, beginne mit dem Menschen, den du jeden Morgen im Spiegel siehst.  Smile
avatar
Sternenstaub
Neues Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Leoengel am Mi Apr 12, 2017 11:52 am

Tautropfen schrieb:@Leoengel du hast es grad richtig gut auf den Punkt gebracht! Smile

Das ist genau das, was ich persönlich denke. Man kann sich wirklich eine Art Luftschluss bauen und anfangen in einer Realität leben, welche irgendwie gar nicht existiert. 

Wie siehst du das im Bereich Esoterik eigentlich?
Schwierig zu sagen, ich denke schon dass wir nur einen Teil der Realität wahrnehmen, aber ich glaube nicht dass das was wir tun keinen Einfluss auf die höhere Realität hat. Man kann das damit vergleichen wenn man ein Buch liest oder besser ein Computerspiel spielt: Auch wenn das was wir in einem Spiel tut zuerst einmal die Realität nicht verändert so verändert es doch zum Teil UNS.

_________________
SzKrebs
Krebs Ich tue auch mal mein SZ - Smilie in meine Signatur.

Leoengel
Sternschnuppe


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Tautropfen am So Apr 16, 2017 2:36 pm

Sternenstaub schrieb:Hallo, weil mich Tautropfen fragte, was meine Meinung dazu ist: Ich denke, wir sind alle Bewusstsein, wir sind die Schöpfer unserer eigenen Realität. Dies bedeutet, dass die Realität für jeden anders ist, subjektiv, es gibt nicht die eine Realität. Außerdem sind wir alle Seelen, die ein Teil vom Ganzen, vom Bewusstsein sind, und dieses Bewusstsein schöpft und erfindet sich seine Realität. Ich finde, man soll seine Gedanken und den Glauben an etwas, nicht unterschätzen, man denke z.B. an den Auswirkungen vom Placebo-Effekt. Dass die meisten Seelen/Menschen dasselbe wahrnehmen, liegt daran, dass wir alle miteinander verbunden sind, in einer Art Matrix. Natürlich gibt es Spiritualität, ansonsten wäre all das nicht möglich oder? Für mich gibt es sie, weil ich daran glaube. Wenn jemand nicht daran glaubt, gibt es sie für ihn nicht. Aber für mich schon (= keine allgemein gültige Realität). Toller Film, the Truman show Smile Aber ich glaube nicht, dass uns jemand außerhalb von uns beobachtet und sich darüber amüsiert. Wenn uns jemand beobachtet, dann sind das wir selbst, in einer anderen Dimension und Form. Wir werden es jedoch mit unserem menschlichen Verstand nicht verstehen... Ich habe mir nun den Film: Jenseits des Greifbaren - Engel, Geister und Dämonen, bestellt. Ich kann ihn nur empfehlen, vom Trailer her! Die spirituelle Dimension mit allem drum und dran wird wissenschaftlich erklärt!! Sehr interessant Very Happy

Ich denke, dass du das so ähnlich, wenn nicht gleich wie ich siehst. Du siehst das also so ca. eine subjektive Realität, in einer objektiven Realität? Also Kreis in einem Kreis und in der Mitte ist der Mensch?  Ich denke schon, dass uns vielleicht jemand beobachtet, allerdings denke ich, dass die eher so reagieren:  Rolling Eyes :schimpfen:

Wenn du den Film hast, dann komm ich und bring Pop Corn ok? Very Happy 


Leoengel schrieb:
Tautropfen schrieb:@Leoengel du hast es grad richtig gut auf den Punkt gebracht! Smile

Das ist genau das, was ich persönlich denke. Man kann sich wirklich eine Art Luftschluss bauen und anfangen in einer Realität leben, welche irgendwie gar nicht existiert. 

Wie siehst du das im Bereich Esoterik eigentlich?
Schwierig zu sagen, ich denke schon dass wir nur einen Teil der Realität wahrnehmen, aber ich glaube nicht dass das was wir tun keinen Einfluss auf die höhere Realität hat. Man kann das damit vergleichen wenn man ein Buch liest oder besser ein Computerspiel spielt: Auch wenn das was wir in einem Spiel tut zuerst einmal die Realität nicht verändert so verändert es doch zum Teil UNS.


Du meinst damit, dass die Realität des Mediums (in dem Falle) mit unserer eigenen Realität verschwimmt und uns somit beeinflusst? 
Das ist interessant, daran habe ich noch nie gedacht, aber es ist wirklich etwas dran! Wenn wir also auf @Sternenstaubs Theorie zurückgehen, dass wir einen Teil Realität uns selbst erschaffen aber in einem Teil auch alle zusammen wohnen und deines dazu nehmen, dann wären die Grenzen des Teils in dem alle wohnen und die Grenzen der subjektiven Realität verschiebbar bzw. veränderbar  überlegen

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Sternenstaub am Mo Apr 17, 2017 11:45 am

Tautropfen schrieb:

Ich denke, dass du das so ähnlich, wenn nicht gleich wie ich siehst. Du siehst das also so ca. eine subjektive Realität, in einer objektiven Realität? Also Kreis in einem Kreis und in der Mitte ist der Mensch?  Ich denke schon, dass uns vielleicht jemand beobachtet, allerdings denke ich, dass die eher so reagieren:  Rolling Eyes :schimpfen:

Wenn du den Film hast, dann komm ich und bring Pop Corn ok? Very Happy 

Ok Smile kannst gerne vorbeikommen Wink

_________________
Wenn du die Welt verändern willst, beginne mit dem Menschen, den du jeden Morgen im Spiegel siehst.  Smile
avatar
Sternenstaub
Neues Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Scorpio90 am So Mai 07, 2017 2:42 pm

Ich habe mir nun nicht alles durchgelesen (meistens leider nur sehr wenig Zeit). 

Ich denke, dass wir alles können was wir wollen, weil wir die Materie verändern können. Wenn alles sowieso Information und Energie ist, dann gibt es auch kein objektives Konstrukt welches dem Menschen vorgehalten wird, sondern nur ein Subjektives und das ist immer wahr.

_________________
Wissen ist Macht
avatar
Scorpio90
Neues Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Konstrukivismus und Esoterik

Beitrag von Tautropfen am So Mai 07, 2017 2:46 pm

Scorpio90 schrieb:Ich habe mir nun nicht alles durchgelesen (meistens leider nur sehr wenig Zeit). 

Ich denke, dass wir alles können was wir wollen, weil wir die Materie verändern können. Wenn alles sowieso Information und Energie ist, dann gibt es auch kein objektives Konstrukt welches dem Menschen vorgehalten wird, sondern nur ein Subjektives und das ist immer wahr.

Ja, das kann gut sein. 

Nur welche subjektive Wirklichkeit ist dann wahrer?

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten