Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Beschreibungen der Aszendenten
Gestern um 7:54 pm von Tautropfen

» Imum Coeli (IC) - die Mutter, WIE war meine familiäre Umgebung, WIE wurde ich erzogen, das Zu Hause
Di Sep 19, 2017 3:37 pm von Tigerin

» Inspirationskarten
Mo Sep 18, 2017 6:16 pm von Tautropfen

» Jahreslegung
So Sep 17, 2017 6:45 pm von muffin1992

» Der Rhodochrosit
Sa Sep 16, 2017 1:02 am von muffin1992

» Hellsichtige Empathin
Sa Sep 16, 2017 12:52 am von muffin1992

» Das leidige Thema Impfung
Sa Sep 16, 2017 12:40 am von muffin1992

» Kontakt zur indischen Göttin
Sa Sep 09, 2017 2:16 pm von Ghost123

» Medium Coeli (MC) – der Ruf, WIE sieht mich die Öffentlichkeit, WIE komme ich an mein berufliches Ziel heran??
Di Sep 05, 2017 10:51 pm von Tautropfen

» Merkur-Mars („scharfe Zunge“)
Fr Sep 01, 2017 12:19 pm von Tigerin

Esobox
EsoFBTimeLine
Partner
Like/Tweet/+1

Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Tautropfen am So Aug 28, 2016 2:55 pm

Das ist ein Thema bei dem ich mich nicht so gut auskenne, welches mich aber fasziniert. 
Wer von euch ist sensitiv bzw. kann mir erklären, wie das ist bzw. was das genau ist?
Ich lese immer wieder Artikel, in denen steht, dass es sehr viele Leute betrifft, aber sonst hört man nicht viel davon. Smile Vielleicht weiß von euch ja jemand ein bisschen mehr zum Thema, wäre echt spannend!  8)

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Angel91 am Mo Aug 29, 2016 10:42 pm

Ich kenne mich bei gefühlen gut aus. Sensitivität bedeutet zu unterscheiden, welche gefühle die du gerade spürst von dir kommen oder von jemand anders. Um dies unterscheiden zu können, brauchts eine gute verbindung zu dir selbst und man muss sich selbst gut kennen. Oft kommen negative gefühle wie traurigkeit rein.. dann schaue ich nach und wenns von jemand anders kommt wie z.b. von einer guten freundin, weiß ich, dass sie traurig ist. Dann wenn man ihr gefühl gefühlt hat, kann man in der person besser helfen, weil man weiß was sie fühlt. Bei den gefühlen schaue ich immer nach wers ist, denn z.b. bei traurigkeit kann das sehr streng werden wenn man statt jemand anders weint. Das hilft dann auch niemandem weiter! :-)
avatar
Angel91
Modina
Modina


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Tautropfen am Mo Aug 29, 2016 10:47 pm

Angel91 schrieb:Ich kenne mich bei gefühlen gut aus. Sensitivität bedeutet zu unterscheiden, welche gefühle die du gerade spürst von dir kommen oder von jemand anders. Um dies unterscheiden zu können, brauchts eine gute verbindung zu dir selbst und man muss sich selbst gut kennen. Oft kommen negative gefühle wie traurigkeit rein.. dann schaue ich nach und wenns von jemand anders kommt wie z.b. von einer guten freundin, weiß ich, dass sie traurig ist. Dann wenn man ihr gefühl gefühlt hat, kann man in der person besser helfen, weil man weiß was sie fühlt. Bei den gefühlen schaue ich immer nach wers ist, denn z.b. bei traurigkeit kann das sehr streng werden wenn man statt jemand anders weint. Das hilft dann auch niemandem weiter! :-)


Danke @Angel91

das heißt also, dass man sehr achtsam sein sollte und gut differenzieren können muss um die eigenen von Fremdgefühlen zu unterscheiden?
Wie übst du das?
Bei mir ist es nämlich meistens so, dass ich alle möglichen starken Emotionen habe, die dann einfach als "Launen" abgetan werden. Allerdings bin ich mir selbst nicht immer sicher ob das jetzt von mir oder von einem anderen Lebewesen kommt. 
Neben gewissen Menschen, fühle ich z.B. immer Stress oder Frust, auch wenn ich z.B. den Jackpot geknackt hätte. Das ist ziemlich nervig.

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Ghost123 am Mo Aug 29, 2016 11:15 pm

Ich glaube aber auch, dass man dadurch sehr empfindlich auf verschiede Nahrungsmitteln reagiert. Sprich: Bestimmte Konservierungsstoffe. Ich kann mir aber auch bestimmte Cremes vorstellen. Eigentlich sind ihre Antennen weit offen und sie merken vieles, was nicht wirklich stimmt.
avatar
Ghost123
Modina
Modina


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Angel91 am Mo Aug 29, 2016 11:18 pm

Ja genau, man muss sehr achtsam sein. Und oft ist es nicht immer klar die gefühle zu benennen, da z.b. genervtheit sich bei mir anders anfühlt als bei jemand anderem.. jeder definiert gefühle anders.. deswegen muss man sehr aufpassen. Angefangen hats bei mir so, dass ich z.b. ohne grund zornig wurde. Dann hab ich mich mal hinterfragt wieso. Dann ist klar die antwort gekommen, dass ich keinen grund dazu habe, also hat irgendeine person ihr gefühl auf mich abgeworfen. Darum brauche ich einen schutz, denn ich würde sonst dauernd die gefühle anderer spüren und dann kann man gewisse sachen nicht mehr machen. Eine zeit lang habe ich aufs einkaufen verzichten müssen, so stark kommen mir die gefühle anderer hoch. Darum schütze ich mich. Üben tu ich so, dass ich mich in eine person hineinfühle. So kommen dann die emotionen anderer daher. Es passiert so als würdest du etwas sehen, nur siehst dus nicht, sondern spürst es. Ja bei dir ist es so, dass du auch so empfänglich bist für gefühle. Nur glaubst du es sind deine launen. In wahrheit sind das gefühle von anderen. Du kannst es schon, nur hast du dafür eine erklärung gebraucht :-)
avatar
Angel91
Modina
Modina


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Tautropfen am Mo Aug 29, 2016 11:22 pm

Angel91 schrieb:Eine zeit lang habe ich aufs einkaufen verzichten müssen, so stark kommen mir die gefühle anderer hoch. [...]Du kannst es schon, nur hast du dafür eine erklärung gebraucht :-)


@Angel91 dann hast du dieselben Fähigkeiten wie einmal Pruge bei #Charmed  :very happy: 
Diese Folge war echt cool! 

Also Schutz usw. wie machst du das genau? Smile

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Angel91 am Mo Aug 29, 2016 11:32 pm

Habe die fähigkeiten von phoebe :-) sie war zum schluss eine empathin :-) ich bitte um schutz. Ich schütze mich selbst, sodass in mir niemand eindringen kann. Dann hat man von anderen die ruhe die man braucht. Ist es wichtig und nicht nur "frust" von jemand anderem, bekomme ich dann trotzdem diese gefühle. Also verhindere ich, dass frust auf mich abgeworfen wird. So gehts dann. Aber du weißt ja, dass ich oft unbewusst zu hause diesen schutz abnehme, sodass es den anderen oft gelingt alles bei mir abzuwerfen und ich dich dann um hilfe bitte weil ich zu schwach werde. :-) also wenn bei dir der schutz immer wirkt, dann hast du bald deine "launen" nicht mehr so stark.
avatar
Angel91
Modina
Modina


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Tautropfen am Mo Aug 29, 2016 11:40 pm

okay, danke! Dann werde ich das versuchen @Angel91

OOT: und weil wir so nett über Charmed geredet haben, eröffne ich ein Thread dazu Very Happy

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Angel91 am Di Aug 30, 2016 7:08 am

Bitte! Ok das werde ich mir anschauen :-)
avatar
Angel91
Modina
Modina


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Tigerin am Mi Jan 25, 2017 9:36 pm

Tautropfen schrieb:

das heißt also, dass man sehr achtsam sein sollte und gut differenzieren können muss um die eigenen von Fremdgefühlen zu unterscheiden?
Wie übst du das?

Das merkt man einfach. Kann ich nicht beschreiben.  :Hamster: Ich übe da nicht. Man sagt oft man solle meditieren, ich schnappe das aber auch so auf. Ich brauche zb. nur deine Worte lesen. Du musst weder persönlich mit mir reden noch im selben Land sein.
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Tigerin am Mi Jan 25, 2017 9:38 pm

Ghost123 schrieb:Ich glaube aber auch, dass man dadurch sehr empfindlich auf verschiede Nahrungsmitteln reagiert. Sprich: Bestimmte Konservierungsstoffe. Ich kann mir aber auch bestimmte Cremes vorstellen. Eigentlich sind ihre Antennen weit offen und sie merken vieles, was nicht wirklich stimmt.

Absolut richtig!  :Y:
avatar
Tigerin
Forumsastrologin
Forumsastrologin


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von muffin1992 am Fr Feb 10, 2017 4:14 am

Wenn ich hier so lese, was ihr schreibt, kommt mir das alles ziemlich bekannt vor. überlegen

In gewisser Weise ist natürlich jeder empfänglich für die Emotionen anderer, aber das Ausmaß von emotionaler Intelligenz ist von Mensch zu Mensch verschieden.
Einige haben einen eher dürftig ausgeprägen Sinn dafür, während andere wiederum viel bzw. zu viel mit anderen fühlen.
Es gibt dazu übrigens ein wirklich tolles Buch von Joachim Bauer - "Warum ich fühle, was du fühlst". Das erklärt die Thematik ganz gut, finde ich. Vielleicht ist das etwas für dich, @Tigerin? Wink

Mir persönlich ist schon sehr lange aufgefallen, vor allem bei extremen Emotionen, dass ich mich schlecht von anderen Menschen abgrenzen kann.
Klar, Lachen steckt an, aber da fühlt man die Freude des anderen in sich drin, so als wäre es die eigene. Genauso bei Trauer und Schmerz. Wenn jemand traurig ist, fühle ich mich selbst zutiefst traurig und es geht mir richtig mies, ab und zu kann es sogar passieren, dass ich quasi statt jemandem anderen weine.

Bei Personen, die mir nahe stehen, geschieht die Gefühlsübertragung zwar viel stärker als bei Fremden, aber sie funktioniert immer, ob ich das nun will oder nicht. Ein Blick (der muss nicht mal in die Augen, sondern einfach auf die Person als Ganzes gerichtet sein) genügt da oft schon.

Es ist ab und zu sehr anstrengend und auslaugend, so empfindlich zu sein, da man sich auch mit Übung nie ganz aus den Gefühlen der anderen zurückziehen kann. Man lernt mit der Zeit natürlich, nicht immer alles "in sich hinein" zu lassen, aber man bleibt dennoch empfindsamer als manch anderer.

Wenn man so sensitiv ist, kann man natürlich Leute, die das komplette Gegenteil davon sind, sehr schwer verstehen. Da kann es schon mal sein, dass von meiner Seite Worte fallen wie: kaltherzig, ignorant, empathielos,...
Aber so empfindet man das eben als sehr feinfühlig Person.

Ich mag z.B. auch Menschenansammlungen nicht oder vermeide es, mit vielen Menschen gemeinsam etwas zu unternehmen. Das gleicht irgendwie einer Reizüberflutung und ich fühle mich dann auch nicht wohl. Am liebsten habe ich 2 oder 3 gute Freunde um mich herum oder bin zum Abschalten auch gerne mal ganz alleine. Ich glaube, ich brauche das um mich von meiner Umwelt zu regenerieren.

Was bei mir zusätzlich zur emotionalen Ebene hinzukommt, ist, dass ich auch auf andere Dinge sensitiv reagiere.
Ohne Sonnenschutz in die Sonne - nicht auszudenken, ich vertrage auch die meisten Cremes und Duschgels nicht. Als Kind hatte ich Neurodermitis und ich bin natürlich auch heue noch ein typisches "Allergiekind": Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien etc.
Naja, ich nehms mit Humor, ändern kann ich da sowieso nichts. Laughing

Im Großen und Ganzen sehe ich aber die Vorteile des Sensitiv-Seins, ich mag es, mich gut auf andere einschwingen zu können. Smile
avatar
muffin1992
Neues Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Dux Bellorum am Fr Feb 10, 2017 1:20 pm

Diese Feinfühligkeit ist ein weit verbreitetes Phänomen unter denen die die Gabe haben.
Für die Einen ist es die Hölle, da Sie die Gefühle zu Ihren Eigen machen.
Für mich ist es zum Paradies geworden, da ich gelernt habe damit umzugehen,
somit bin ich immer im Vorteil, da was der andere fühlt bzw. denkt.

Wie man nun dahin kommt, so wie meine dunkle Bescheidenheit, ist einfacher gesagt,
als getan...

Denn unser Leben wird von den Sternen bestimmt, also wann wir geboren werden,
wann wir heiraten, ob wir geschieden werden, wann wir sterben, wie unser Handeln
und unser Karakter ist... Die durch die Sterne eben nicht so begünstigt sind, werden nie
dahin kommen, egal wie viele Tips ich gebe, weil Sie Aufgrund Ihres Horoskopes
z.B. ängstlich sind, sich bei negativen Gefühlen zurückziehen, weil sie sich selbst
nicht Lieben können usw.

Für die die das Glück haben aufgrund Ihrer Sterne (Horoskopes), denen kann ich nur
sagen, lernt Euch selbst kennen, fangt Euch an so zu akzeptieren wie Ihr seit...
Erst wenn Ihr Euch selbst 100% kennt, dann könnt Ihr unterscheiden ob es Euer
Gefühl ist, oder das Gefühl von Eurem Gegenüber....
Macht diese vermeintliche Schwäche zu Eurer Stärke...

Mal so meine Gedanken dazu.

LG Dux )O(

_________________
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre, 
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte, 
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
avatar
Dux Bellorum
Sternschnuppe

Schwarzmagier

Nach oben Nach unten

Re: Wer von euch ist sensitiv und wie definiert ihr das?

Beitrag von Tautropfen am Mi Mai 10, 2017 8:43 pm

muffin1992 schrieb:Wenn ich hier so lese, was ihr schreibt, kommt mir das alles ziemlich bekannt vor. überlegen

In gewisser Weise ist natürlich jeder empfänglich für die Emotionen anderer, aber das Ausmaß von emotionaler Intelligenz ist von Mensch zu Mensch verschieden.
[...]
Mir persönlich ist schon sehr lange aufgefallen, vor allem bei extremen Emotionen, dass ich mich schlecht von anderen Menschen abgrenzen kann.
Klar, Lachen steckt an, aber da fühlt man die Freude des anderen in sich drin, so als wäre es die eigene. Genauso bei Trauer und Schmerz. Wenn jemand traurig ist, fühle ich mich selbst zutiefst traurig und es geht mir richtig mies, ab und zu kann es sogar passieren, dass ich quasi statt jemandem anderen weine.

Bei Personen, die mir nahe stehen, geschieht die Gefühlsübertragung zwar viel stärker als bei Fremden, aber sie funktioniert immer, ob ich das nun will oder nicht. Ein Blick (der muss nicht mal in die Augen, sondern einfach auf die Person als Ganzes gerichtet sein) genügt da oft schon.

Es ist ab und zu sehr anstrengend und auslaugend, so empfindlich zu sein, da man sich auch mit Übung nie ganz aus den Gefühlen der anderen zurückziehen kann. Man lernt mit der Zeit natürlich, nicht immer alles "in sich hinein" zu lassen, aber man bleibt dennoch empfindsamer als manch anderer.

[...]

Ich mag z.B. auch Menschenansammlungen nicht oder vermeide es, mit vielen Menschen gemeinsam etwas zu unternehmen. Das gleicht irgendwie einer Reizüberflutung und ich fühle mich dann auch nicht wohl. Am liebsten habe ich 2 oder 3 gute Freunde um mich herum oder bin zum Abschalten auch gerne mal ganz alleine. Ich glaube, ich brauche das um mich von meiner Umwelt zu regenerieren.

Was bei mir zusätzlich zur emotionalen Ebene hinzukommt, ist, dass ich auch auf andere Dinge sensitiv reagiere.
Ohne Sonnenschutz in die Sonne - nicht auszudenken, ich vertrage auch die meisten Cremes und Duschgels nicht. Als Kind hatte ich Neurodermitis und ich bin natürlich auch heue noch ein typisches "Allergiekind": Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergien etc.
Naja, ich nehms mit Humor, ändern kann ich da sowieso nichts. Laughing

Im Großen und Ganzen sehe ich aber die Vorteile des Sensitiv-Seins, ich mag es, mich gut auf andere einschwingen zu können. Smile

Also muffin (das klingt so cool Very Happy )

Mir gehts ähnlich wie dir!
Was ich allerdings gelernt habe (keine Ahnung, warum, vielleicht weil ich ein Fischlein bein), ist dass ich die Reißleine ziehen kann wenn ich es nicht mehr aushalte. Allerdings brauche ich da auch länger um mich zu "erholen". Du hast geschrieben dass du große Menschenmengen nicht magst und lieber mit zwei, drei Freunden zusammen bist. 
Bei mir ist das auch so. Darf ich frage ob das bei dir auch so ist, wenn du z.B. auf einer rießen Dorfparty bist wo du alle kennst? Weil die Energien wären da ja ziemlich Anders als in einer Großstadt. 
Ich z.B. schnappe da so gut wie alle möglichen Energien zugleich auf, was mich aufputscht und zugleich wahnsinnig ermüdet. 
Allergikerkind war ich nicht, aber nun kommen die Teufelchen. Kälteallergie, Staub usw. Aber ich lebe dennoch mein gewohntes Leben, weil sonst dürfte man ja nichts mehr tun Wink
Die Gefühle von meinen Lieben kann ich extrem fühlen, aber ich kann auch da wenn es sein muss "wegschwimmen". Das ist aber mehr ein Selbstschutz, denke ich. 

Dux Bellorum schrieb:Diese Feinfühligkeit ist ein weit verbreitetes Phänomen unter denen die die Gabe haben.
Für die Einen ist es die Hölle, da Sie die Gefühle zu Ihren Eigen machen.
Für mich ist es zum Paradies geworden, da ich gelernt habe damit umzugehen,
somit bin ich immer im Vorteil, da was der andere fühlt bzw. denkt.

Wie man nun dahin kommt, so wie meine dunkle Bescheidenheit, ist einfacher gesagt,
als getan...

Denn unser Leben wird von den Sternen bestimmt, also wann wir geboren werden,
wann wir heiraten, ob wir geschieden werden, wann wir sterben, wie unser Handeln
und unser Karakter ist... Die durch die Sterne eben nicht so begünstigt sind, werden nie
dahin kommen, egal wie viele Tips ich gebe, weil Sie Aufgrund Ihres Horoskopes
z.B. ängstlich sind, sich bei negativen Gefühlen zurückziehen, weil sie sich selbst
nicht Lieben können usw.

Für die die das Glück haben aufgrund Ihrer Sterne (Horoskopes), denen kann ich nur
sagen, lernt Euch selbst kennen, fangt Euch an so zu akzeptieren wie Ihr seit...
Erst wenn Ihr Euch selbst 100% kennt, dann könnt Ihr unterscheiden ob es Euer
Gefühl ist, oder das Gefühl von Eurem Gegenüber....
Macht diese vermeintliche Schwäche zu Eurer Stärke...

Mal so meine Gedanken dazu.

LG Dux )O(

Dux das hast du schön geschrieben! (gefällt dir dein zweiter Rang? Ich habe extra ein Foto mit Pentagram aus Feuer in einem Buch genommen, damit es ein bisschen passt zu deinem Titel Very Happy)
Ich denke auch, dass diese Gabe die Hölle werden kann und ich weiß, dass in Charmed Pruges Gabe der Emathie sie verrückt gemacht hat, weil sie sich eben nicht davon distanzieren konnte (KLICK MICH). 
Ich denke es geht hier darum sich in erster Linie auch distanzieren zu können damit man es richtig einsetzen kann (sonst ist ja niemanden geholfen). 

Was auch stimmt ist, dass man erst lernen muss das eigene vom fremden zu unterscheiden aber das lernt man dann mit der Zeit kommt mir vor Smile

_________________
"Das ist das Größte das dem Menschen gegeben wurde, dass es in seiner Macht steht grenzenlos zu lieben" ~ Theodor Storm 


"Die Summe unseres Lebens, sind die Stunden in denen wir liebten" ~ Wilhelm Busch 

  Fische  SzFische
avatar
Tautropfen
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten